Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neue Workshopangebote folgen in Kürze

Architektur- und Kunst-Labor für Kinder bis Erwachsene !!!
Was machen wir?
Experimentieren mit verschiednen Materialien - wonach der Sinn ist. Gibt keine engen Vorgaben - nur Richtungsempfehlungen um der Kreativität einmal freien Lauf zu lassen. entdecken.. zeichnen,  malen,  experimentieren.. Modelle bauen.. Street- und Tape-ART  u.n.v.m. - auch für hochbegabte Kinder und Jugendliche in gesonderten Terminen.  

Hier geht es zur PROJEKTÜBERSICHT - Aktuell

Fortlaufende Projekte - Einstieg jederzeit möglich. Wahl zwischen Architektur und Kunstaktionen

Weitere Informationen und - auch Online Anmeldung hier möglich 

Informationen und Anmeldung für Offene Atelierkurse über Facebook Veranstlaltung
AGB für Workshops im KA-Labor
KA-Labor  Architektur-Informationsfaltflyer

Spezielle Unternehmens- und Geburtstags - Events  sind auch im Angebot. Sprechen Sie uns ruhig an.


Zur ÜBERSICHT der  AKTUELLEN VERANSTALTUNGEN

 

Laudatio für Wolfgang Sternkopf zur Austellung
in der Maschinenhalle Herten Scherlebeck
am 18.11.2018 www.wolfgang-sternkopf.com


Wenn Architekten für Bauträger im Angestellten-verhältnis arbeiten Risiken und Nebenwirkungen

Infoveranstaltung am 19.6.2018
Hochschule Bochum 14:30h im Hörsaal 8

Da Architekten und Ingenieure nicht umhin kommen, sich mit dem rechtlichen Umfeld ihrer Berufsausübung immer wieder auseinander zu setzen, bieten wir Ihnen in einem Fachvortrag zu obigem Thema einen aktuellen Überblick über den Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Der Vortrag richtet sich sowohl an Studierende aus den Fachbereichen Architektur/Bauingenieurwesen als auch an Existenzgründer und erfahrene Praktiker.

Für Studierende kostenfrei -weitere Informationen unter..

www.aia.de/seminare/seminar-19062018/bochum/

ARCHITEKTURVERMITTLUNG im KA ATELIER

Kunstraum - Künstler gestalten Räume am 29. und 30. Oktober in ReckllinghausenKunstraum - Künstler gestalten Räume am 29. und 30. Oktober in Reckllinghausen

 

29.10. und 30.10.16 KUNSTRAUM in Recklinghausen

 

4 Künstler stellten aus: Sergió Beija-Flor-Poeta aus München, Angelika Brink und Iskender Gider, Architektur Mitmachaktion "Wir bauen eine Stadt nach unseren Ideen mit Ursula Thielemann

Veranstaltungsprogramm kann hier noch für kurze Zeit online eingesehen werden. Liegt auch in gedruckter Form bei uns vor. hier können Sie das Programmheft "Künstler gestalten Räume" herunterladen

http://www.kunstraum-recklinghausen.de/

 

WAS WAR LOS?

VERNISSAGE im Theatar der Gezeiten in Bochum,
Schmechtingstr. 38

Schubladenkathedralkunst
48 Schubladen, 48 Künstler nicht nur aus Bochum,
mit  ganz individuellen Themen in 60 x 18 Zentimeter Schubladen verteilt. Da darf auch das Thema Architektur in Form von "Camera Obscura" nicht fehlen.

Im "Theater der Gezeiten" findet diese einmalige Kunstaktion statt. Möglicherweise stammt dieser antiquarische Schrank aus einer Schneiderei und wird nun für kurze Zeit zum Mittelpunkt dieser Kunstaktion.an diesem Ort.

Presseartikel:

Fotstrecke: http://www.derwesten.de/staedte/bochum/museum-passt-in-schublade-id12281427.html

http://waz.m.derwesten.de/dw/staedte/bochum/dieses-museum-passt-in-48-schubladen-id12276643.html?service=mobile

Vernissage am 1.10.2016 im Theater der Gezeiten in Bochum, Schmechtingstr. 38

http://www.coolibri.de/redaktion/kultur/0916/schubladenkunst-im-oktober-eroeffnet-das-kleinste-museum-bochums.html

Öffentliche Vernissage - nähere Informationen an: akm[at]ursula-thielemann.de

Bildergalerie

Experimentell entwerfen - Planen und Bauen

Spaghetti und Styropor – Architekturworkshop für Jugendliche ab der 8. Klasse
Experimentieren und Entwerfen für Jugendliche an der Hochschule Bochum!  Einblick in einen Architektur-workshop, der über 2 Tage angeboten wird und buchbar ist.

 

 

 

 

 

 

ROSA PARKS SCHULE HERTEN ARCHITEKTURPROJEKT

Was haben Nudeln, Zahnstocher, Gummibärchen und Trinkhalme mit Architektur zu tun?

Diese Frage wird in einem Projekt des 11. Jahrgangs durch die Architektin und Media Managerin/Architekturvermittlerin Ursula Thielemann beantwortet.

 

Seit März 2015 befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit Grundfragen der Architektur: Brückenbau, Statik, Dächer, Farbwirkung im Raum und insbesondere dem Kuppelbau. Ergänzend recherchierten sie im Fachunterricht die architektonischen Besonderheiten von Bauwerken der Stadt Herten, u.a. dem Elisabeth-Hospital, der Zeche Ewald, der Moschee, u.v.m.

 

Um sich dem Problem der Statik von Bauwerken zu nähern, konstruierten die Schülerinnen und Schüler Brücken aus Spaghetti, Kuppeln aus Zahnstochern und Gummibärchen und Dächer aus Trinkhalmen.

 

Diese Übungen enden in einem Großprojekt, das in den letzten Tagen des Schuljahres stattfindet: Im Forum der RPS werden 3 begehbare geodätische Kuppeln aus Papier zum Thema „Farbraum“ entstehen.

                                            ***

Eindrücke aus den ProjektstundenEindrücke aus den Projektstunden

Förderturm aus SpaghettiesFörderturm aus Spaghetties

Das Atelier

Bericht über die 4. MINT-Fachtagung am 5.3.2014 am Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl
MINT steht für die Fächer Mathematik Informatik Naturwissenschaft und Technik.

Rund 100 Lehr - und Fachkräfte aus allen Schulformen haben die Fachtagung besucht. Sie informierten sich über Angebote zum "Markt der Möglichkeiten" im Kreisgebiet Recklinghausen. Cay Süberkrüb, Landrat des Kreises Recklinghausen hat die Teilnehmer begrüßt. Auch Architekturmodule in Kombination mit MINT Fächern war ein Workshopthema.
Hier haben die Teilnehmer viele neue Aspekte und Anregungen erhalten und Ihr praktisch erarbeitetes Workshop-Produkt anschließend mit nach Hause nehmen können. Es war eine spannende Veranstaltung, die auch Gäste aus der Ferne anlockte.
  MINT-Tagungsprogramm.pdf (1,2 MB)

Architektur und MINT - Workshop im Rahmen der MINT-Tagung in Marl

Architekturbausteine zur Einbindung in den MINT Unterricht

 

Was hat Kunst mit Architektur gemeinsam?  Architektur und Kunst beeinflussen und prägen das Leben des Menschen unmittelbar und unausweichlich      Quelle.Baunetzwoche_340_2013_architektur-in-schule

Interessiert an verschiedenen Workshops zum Thema Kusnt und Architektur in meiner Stadt?
Das Programm wird gerade aufgelegt.
Schnelle Informationen bitte im Moment telefonisch oder per E-Mail erfragen!

 

  

ARCHITEKTUR macht SCHULE

Rosa-Parks Schule Herten nahm mit einem gemeinsam konzipierten Architekturprojekt am Sparda-Wettbewerb teil. Mehr zum Thema auf der Spardbank Internetseite:


http://www.spardaspendenwahl.de/profile/rosa-parks-schule-herten/

 

 

Für Architektur und Kunst gilt: Kreatives Arbeiten ist immer persönliches Arbeiten. Grundlage für kreatives Arbeiten ist immer der individuelle Erfahrungsschatz des Schaffenden.
In der Kunst wird eine zweckfreie, quasi spirituelle Suche nach Einheit verfolgt. Das geht in der Architektur nicht. Aber sie kann Orte, Räume und Situationen herstellen. Durch Materialien, Gegenstände, Gespräche, Gerüche, Klänge und Licht wird unsere Erinnerung geprägt.

Architektur und Kunstprojekte fördern die Auseinandersetzung mit dem Lebensraum
und im Speziellen - der gebauten Umwelt.
Kunst- und Architekturlaien und Interessierte werden gezielt durch Öffentlichkeitsarbeit verbal, haptisch und visuell informiert und das so früh wie möglich.     VON HÄUSERN UND MENSCHEN

Architektur und Kunst mobilisiert die Sinne für Raumwirkung und gestaltende Einflussfaktoren. Die Wahrnehmung auf komplexe baukulturelle Zusammenhänge werden geschärft. Das Gefühl für Proportionen und Distanzen werden gestärkt, das Vorstellungsvermögen, was nach Studien zu 80% den Menschen fehlt, wird geschult.
Architekturvermittlung eröffnet die Chance und das Bewusstsein, Raum und Umwelt beeinflussen und mit zu gestalten.

Architektur prägt über Jahrzehnte unsere Umwelt. Sie trägt dazu bei Straßen und Plätze und Stadtteile attraktiv zu gestalten und zu beleben. Aber sie kann auch jegliche Qualität dem öffentlichen Raum nehmen.

Den Bauwilligen - egal ob Privatmann oder öffentliche Bauherren / Investoren gilt es zu vermitteln, dass ein Gebäude nicht nur aus vier Wänden und einem Dach besteht. Das „Mehr“ macht die Architektur aus und ist sicher eine Investition in die Zukunft. Jede Architektur bringt städtebauliche Veränderungen und Einflüsse mit sich. Dies muss bewußt wahr genommen und die Verantwortung dafür getragen werden.

 

Aktuelle Projekte:

Birds Palace Vogelflughafen - internationales Projekt an der
       Albert-Schweitzer Schule Recklinghausen und Faculty of Arts in Luxor